93  

Karlsruhe Rekord! ka-news erfolgreich wie nie

Rekord! Im Juli 2015 verzeichnete ka-news so viele Besuche wie noch nie zuvor in seiner 15-jährigen Geschichte. Damit festigt ka-news seine Position als, mit großem Abstand, reichweitenstärkstes Online-Nachrichtenportal in der Region und bleibt weiterhin auf Erfolgskurs!

So häufig wurde ka-news innerhalb eines Monats noch nie besucht. Im Juli hat die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) 1.552.387 Visits und 5.792.135 Page Impressions (PIs) auf www.ka-news.de gezählt. Das ist der stärkste Monat in der ka-news-Geschichte!

Laut den aktuellen IVW-Zahlen hat ka-news damit seine Postion als reichweitenstärkstes Online-Nachrichtenportal in der Region gefestigt - und das mit großem Abstand! ka-news erreicht zudem laut Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e. V. (AGOF) regelmäßig 300.000 Leser in der Region (AGOF Mai 2015, AGOF mobile facts 2015-I)

Mobile Erfolgsgeschichte

Besonders die mobil optimierte Seite und die ka-news-Apps boomen.Vor einem Jahr (2. Juli 2014) ist ka-news mit seiner neuen und optimierten mobilen Seite an den Start gegangen.Seit Dezember 2014 kann ka-news zudem als App (iOS und Android) kostenlos heruntergeladen werden. Die mobilen Seiten kommen bei den Lesern gut an und stellen sich als Erfolgsgeschichte heraus. Im Juli 2015 zählte die IVW auf der mobilen Seite und den beiden Apps zusammen 555.945 Visits und 1.660.126 Page Impressions. ka-news konnte den mobilen Traffic innerhalb eines Jahres also fast verdoppeln - etwa jede dritte User liest ka-news mittlerweile auf dem Smartphone!

Visits und Page Impressions sind für Onlinemedien das, was für Zeitungen die Auflagen oder für TV-Sender die Einschaltquoten sind. Die Zahlen werden von der IVW jeden Monat erhoben und veröffentlicht. (Hier können Sie alle über 1.800 von der IVW geprüften Digital-Angebote in Deutschland einsehen). Die Analyse der  IVW ermöglicht eine seriöse Vergleichbarkeit der Reichweiten der verschiedenen Digital-Angebote in Deutschland.

regio-news, das Online-Portal des lokalen Radiosenders "die neue welle", kommt im Juli 2015 auf 38.929 Visits und 58.486 Page Impressions. Die Webseite von Radio Regenbogen verzeichnet im Juli 317.057 Visits und 970.412 Page Impressions. Die Webauftritte der Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) und vom lokalen Fernsehsender Baden TV werden indes nicht von der IVW erfasst.

Visits und Page Impressions sind die Quoten der Online-Medien

Die IVW ist eine neutrale Prüfinstitution für den deutschen Werbeträgermarkt. "Dabei verfolgt die IVW zwei Zielrichtungen: Zum einen stellt sie Werbe- und Mediaplanern objektiv ermittelte Verbreitungsdaten der Werbeträger zur Verfügung und gibt den Werbekunden Sicherheit über die vertragsgemäße Durchführung ihrer Werbeaufträge. Zum anderen ermöglicht die Arbeit der IVW den fairen Leistungswettbewerb der Werbeträger untereinander. Hierzu beschafft und veröffentlicht die IVW mit ihren jeweils medienspezifischen Kontrollverfahren vergleichbare Unterlagen über die Verbreitung einzelner Werbeträger", heißt es dazu auf der Webseite der IVW.  Die Mitgliedschaft ist freiwillig. ka-news ist seit Januar 2009 ein IVW- und AGOF-geprüftes Medium.

Wir danken unseren Lesern für Ihre Treue und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre. Wir werden Sie auch weiterhin mit viel Leidenschaft und Energie mit den aktuellsten Nachrichten aus der Region versorgen - überall, jederzeit und kostenlos! Damit ka-news auch in Zukunft das wichtigste, frei zugängliche und interaktive Nachrichtenportal in der Region bleibt. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit ka-news!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (93)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Smartraver
    (7572 Beiträge)

    13.08.2015 20:49 Uhr
    Ich würde mir wünschen was ich mir immer wünsche bei KA-News
    Account über Postidentverfahren freischalten und dann ist Schluß mit Doppelt-tausendfach-Accounts...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tulsi
    (75 Beiträge)

    13.08.2015 17:07 Uhr
    Gut
    Man mag vielleicht auch einwerfen, dass es in anderen Städten Zeitungen gibt, die ein gutes Onlineangebot haben - was man vom Karlsruher Monopolisten (BNN) ja nun nicht behaupten kann. Die Konkurrenz zu ka-news ist demnach quasi Null.
    Und da auf Facebook massig die "schwierigen" Themen beworben werden, die den guten "besorgten Bürger" in Karlsruhe zum Klicken motiviert...

    Nun denn, herzlichen Glückwunsch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (449 Beiträge)

    13.08.2015 18:04 Uhr
    Abgesehen von einzelnen 'Leseproben'
    ist das BNN ePaper nur als Abo erhältlich und koschded Geld. Ist also nicht mit ka-news zu vergleichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9720 Beiträge)

    14.08.2015 05:49 Uhr
    Wenn ich hier
    mein Zugangspasswort für das Online-Abo hinschreibe, kann sie jeder lesen.

    Es wäre interessant, was dann passiert.

    rechtlich wohl kein Problem, weil die Print-Ausgabe auch jeder lesen kann, dem der Abonnent sie gibt. Und sie liegt in Bibliotheken und hängt am Schaukasten beim Marktplatz aus.

    Ich probiere aber lieber nicht aus was passiert, wenn ich meinen Zugang weitergebe. Mit den Zugangdaten kann nämlich jeder das Passwort ändern und dann zahle ich zwar die Rechnung, habe aber selbst keine Zugriffsmöglichkeit mehr. Und so sind sie nun mal, die Leutchen, die alles aus dem Internet für umme haben wollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9720 Beiträge)

    14.08.2015 05:59 Uhr
    Viel kritikwürdiger am BNN
    Internetauftritt ist, dass ich auf alte Ausgaben irgendwann nicht mehr zugreifen kann. Ich muss also immer alles abspeichern, was später wichtig sein könnte. Und das dann auch noch so, dass die Zugangsdaten später noch vorhanden sind. BNN9734636003 einfach irgendwo auf den Rechner legen, geht also auch nicht.

    Und Texte kann man auch nicht wie bei anderen Online-Zeitungen mit Copy und Paste zu Teilen herausnhemen und sei es nur um dorthin verlinken zu können. Das zeigt schon die hiesige Mentalität: "uns derf koiner ebbs klaue", bei der vorausgesetzt wird, dass es geistiger Diebstahl wird, der ohne Quellenangabe weiterverbreitet wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9720 Beiträge)

    14.08.2015 06:19 Uhr
    Fortsetzung
    Gerade gestern, als ich hier jemandem weitergeben wollte, was über die Registrierung von Asylbewerbern in den BNN stand, ist mir aufgefallen, dass diese Unmöglichkeit etwas zu verlinken viel gefährlicher ist. Wenn ich nämlich schreibe, dass in den BNN etwas steht und dann den Inhalt falsch verstanden wiedergeben würde, geht das Staffelhölzchen von falscher Information weiter. Immer mit den Zusatz, dass die BNN das schrieb.
    Überhaupt ist die BNN weit und breit die einzige Zeitung, die das so macht. Mannheim, Stuttgart, Freiburg, sogar Rastatt und das Badische Tagblatt machen es anders.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tulsi
    (75 Beiträge)

    13.08.2015 18:22 Uhr
    sag ich ja
    Das meinte ich damit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Makamabesi
    (3025 Beiträge)

    13.08.2015 16:09 Uhr
    Die
    beste Satire ist unfreiwillige Satire! Weiter so!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (449 Beiträge)

    13.08.2015 16:02 Uhr
    Hmmmh.... Rekord! Im Juli 2015 verzeichnete ka-news so viele Besuche wie noch nie zuvor...
    Bin überrascht! Denn grad im Juli hätte man den Eindruck bekommen können, dass ka-news stark schwächelt. Stunden waren keine grösseren Bewegungen, wenig Beteilung (Kommentare) bei "Meistkommentierte" zu beobachten. Da schaffte es sogar ein wirklich alter Artikel in die Top 6 nur weil ein einziger Leser sich auch zu einem ausgelutschten Thema geäussert hatte. Genauso oftmals zu beobachten, längst überholte (Reiz-)Themen bei "Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:" nur um vielleicht doch noch ein paar Klickzahlen rauszukitzeln. Es wird ein Islamthema oder ein 'Südländer" hervorgeholt und wenn gar nichts mehr geht muss Polzern im Playboy herhalten -war so seinerzeit.

    Mit Fehler aus Artikel übernommenes Zitat (Position):
    Damit festigt ka-news seine Postion als, mit großem Abstand, reichweitenstärkstes Online-Nachrichtenportal in der Region... .
    Gemessen an was? An Portalen von Radio- und Fernsehsendern?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (278 Beiträge)

    13.08.2015 15:10 Uhr
    Gratulation an KA-News,
    ihr macht eure Sache super. Wenn Fehler gemacht werden, dann ist dies normal, denn aufmerksame Leser geben sofort Bescheid. Ein großes Lob an die Redaktion.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: